Eine Politik für Glück und Gesundheit

So wie für das persönliche Glück die wirtschaftliche Absicherung elementare Voraussetzung ist, so ist sie dies auch für eine Nation. Bisher wird in Deutschland den Kräften, die unseren wirtschaftlichen Reichtum schaffen, nicht der notwendige Respekt gezollt. Erfolgreiche Politik hat erfolgreiche Wirtschaftspolitik zur Grundlage. Der Fokus der nationalen wie internationalen Politik liegt folglich in der Unterstützung …

weiterlesen …Eine Politik für Glück und Gesundheit

Für Sie gelesen: Naomi Klein, Die Entscheidung – Kapitalismus vs Klima

Der Klimawandel stellt eine große Krise dar, die eine Art Marshallplan erfordert. Wenn die Erwärmung von 2 Grad C überschritten wird, liegt es nicht mehr in unserer Kontrolle, wo die Quecksilbersäule stehenbleibt (Bericht der Weltbank von 2012). Viele etablierte Klimaanalytiker gehen davon aus, dass wir uns auf eine Erwärmung von 4-6 Grad einstellen müssen (Internationale …

weiterlesen …Für Sie gelesen: Naomi Klein, Die Entscheidung – Kapitalismus vs Klima

Wir haben nur dieses eine Raumschiff Erde

Warum macht unsere deutsche Regierung das: Kriegseinsätze, Sparmaßnahmen, Rüstungsverkäufe, Embargos, Flüchtlingspolitik? Und diskutiert jetzt auch noch ernsthaft über Obergrenzen bei den Geflüchteten – wollen wir den Obergrenzen-Ersten dann einsperren? Zurückschicken? All diese Konzepte sind alt und überholt. Nach zwei Kriegen sollten wir gelernt haben. So, wie es das Grundgesetz vorschreibt: von deutschem Boden soll nie …

weiterlesen …Wir haben nur dieses eine Raumschiff Erde

Im September viel Schleh, im Winter viel Schnee – alte Bauernregel

Aber stimmen die noch? In den letzten Jahren haben uns Wetterextreme und –kapriolen wahrlich durchgeschüttelt. Und es kann durchaus noch drastischer werden. El Nino, das bekannte Phänomen mit Einfluss auf rund dreiviertel des Weltballs, soll nicht wie bisher alle vier bis mitunter sieben Jahre auftreten, sondern in absehbarer Zeit im zweijährigen Rhythmus stattfinden und bis …

weiterlesen …Im September viel Schleh, im Winter viel Schnee – alte Bauernregel