Die letzte Fahrt des “Lückenfüllers”

Seit im letzten Jahr deutlich wurde, dass die Strecke der Pfefferminzbahn weiter eingekürzt wird, ist das Aktionsbündnis Pfefferminzbahn tätig, um die 143 Jahre alte Bahn zu erhalten als wichtige Verkehrsader ins Weimarer Land. Im Februar ist der Erfurter Bahn Service ebenfalls zut Tat geschritten und hat einen “Lückenfüller” Zug eingesetzt, jeweils eine Sonderfahrt morgens und abends in den Lücken des Standardfahrplans, um damit zu zeigen, dass die Bahn und auch dichtere Fahrtzeiten morgen uns abends notwendig sind.

Die Fahrten mit einer alten Diesellok und Abteilen aus vergangenen Zeiten waren eine Attraktion. Es wurde Kaffee serviert, natürlich Pfefferminztee, eine Schulklasse malte Bilder,  es gab Lesungen und Ausstellungen im Zug.

Die letzte Fahrt am 02.03.2018 schließlich gab es “Für nen Appel und en Ei” gegen Nahrungsmittelbeitrag, der anschließend der Tafel in Sömmerda gespendet wurde. Wie sie war, die letzte Fahrt? Salve TV hat es zusammengefasst. Hier drücken.

 

Schreibe einen Kommentar

*