Lesung der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Weimar e.V.

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Weimar lädt zu einer öffentlichen Lesung mit Ursula Bultmann aus Erfurt, Regina Jarisch aus Weimar und Ursula Krieger aus Gaberndorf ein. Die Themen Krieg, Vertreibung, Flucht und Heimatsuche stehen bei der Lesung im Mittelpunkt. Gedichte und Texte reflektieren Erfahrungen von und mit nach dem 2. Weltkrieg vertriebener Eltern und werden durch  Tagebuchauszüge …

zum Beitrag

salve.tv: Zum Glück ..! – gibt es Bad Sulza

Wie viele DDR-Bürger hat er eine vielfältige berufliche Vergangenheit. Vom Bau- und Möbeltischler entwickelte er sich durch ein Studium der Pädagogik in Erfurt weiter und wurde Lehrer. Diesen Beruf übte er mit großer Leidenschaft aus. Aber das war ihm nicht genug. Seit 1982 führte er die Kurgäste und andere Interessierte „Rund um Bad Sulza“ und …

zum Beitrag

Neues Video: Zum Glück ..! – gibt es Gedenkstätten

Für die neueste Folge meiner Salve TV Sendung “Zum Glück …!” sprach ich mit dem Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora Prof.Dr. Jens-Christian Wagner. Er erzählt von seiner Motivation, diese verantwortungsvolle Stelle anzunehmen, wieso er Thrüingen liebt und was ihm wichtig ist bei seiner Arbeit als Stiftungs-Direktor und als Professor der Geschichte in Medien …

zum Beitrag

Rezension: Kinder im Netz globaler Konzerne von Judith Barben

Von Maria Koch, Heilpädagogin und Sonderschullehrerin, Lehrtätigkeit in DE und CH „Kinder im Netz globaler Konzerne“ – diese Analyse trifft auch auf die deutsche Bildungslandschaft zu: Noch früher als in der Schweiz wurden hier die nahezu gleichen „Schulreformen“ umgesetzt; wenn auch teilweise unter anderen Namen; wie zum Beispiel unter dem wohlklingenden Versprechen „Gemeinschaftsschule“. Allen voran …

zum Beitrag

Buchvorstellung und Lesungen 17.-20.09.2018 in Freiburg/Umgebung

Balthasar Ehret: Kein Kernkraftwerk in Wyhl und auch nicht anderswo Die Anti-AKW-Bewegung in den 1970er Jahren machte die Bevölkerung des Kaiserstuhls zu Verfechtern des zivilen Ungehorsams und des bürgerlichen Widerstandes. Einer von ihnen war der Fischermeister Balthasar Ehret aus Weisweil, den alle nur den „Belz“ nannten. Als Gegner der Kernenergie organisierte er mit Gleichgesinnten den …

zum Beitrag

Lesereise geplant im Raum Freiburg

Marion Schneider Maloca

Vom 17. bis 21. September 2018 werde ich auf einer Lesereise im Raum Freiburg unterwegs sein, um mein Buch „Kein Kernkraftwerk in Wyhl und auch nicht anderswo“ vorzustellen. Es sind die Erinnerungen von Balthasar Ehret, die ich zusammengefasst habe, der einer der bedeutendsten Aktivisten gegen den Kernkraftwerkbau in den 70/80er Jahren war. Und er war …

zum Beitrag