Meine Brasilien-Reise: Videos zum indigenen Heilwissen

In Brasilien habe ich vor kurzem viele spannende Begegnungen und Gespräche erleben dürfen. Eindrücke davon teile ich in Videos auf meinem YouTube Kanal. Die Übersetzung übernahm Walter Sass.

So erzählt der Sprecher der indigenen Völker Amazonien, Antonio Apurinar, wie sich der Klimawandel in Amazonien zeigt:

Hier klicken, um zum Video zu gelangen.

Auch gibt es einen Einblick in ein wunderbares Projekt, welches in der Nähe von Boca Do Acre entstehen soll: das Haus der Pflanzenkulturen. Hier sollen Pflanzen angebaut werden, die für die Landwirtschaft wie auch medizinische Zwecke wichtig sind und den Austausch der verschiedenen Dörfer begünstigen:

Hier klicken, um zum Video zu gelangen.

Einen Einblick in die Arbeit des Centro de Cura Runin Pupigary Yawanawa in Boca do Acre, Sul da Amazonia, Brasilien gibt Leticia Yawanawa. Das Zentrum erhält die Heilpflanzen und schamanische Wissenschaft und stärkt auf diese Weise die indigene Kultur:

Hier klicken, um zum Video zu gelangen.

In einem weiteren beeindruckenden Video beschreibt Leticia Yawanawa die Zukunft der Menschheit und der Erde aus schamanischer Sicht, die erschreckend der Zukunft ähnelt, die sich schon jetzt in der Realität abzeichnet:

“Wenn die Menschheit nicht hört auf das, was die Schamanen sagen, wird der Wind viele Krankheiten bringen. Aber die Medizin des Waldes kann helfen.”

Klickt ihr, um zu Video zu gelangen.

Wer mehr über Leticia Yawanawa und ihr Leben erfahren möchte, kann dies in dem Video “Vorstellung von Leticia Yawanawa” gerne tun.

1999 wurde die indigene Gesundheitsarbeit vom Staat Brasilien begonnen. Leticia berichtet in dem Video “Anerkennung indigenen Wissens in Brasilien” die Vor- und Nachteile dieser Umstellung. Denn einerseits trat die spirituelle und körperliche Heilung hierdurch in den Hintergrund, doch andererseits entstand ein Austausch über Heilmöglichkeiten.

Zuletzt erzählt Leticia Yawanawa, wie sich die Ausübung der indigenen Heilmedizin über die Jahrzehnte verändert hat und wie auch die Frauen anfingen, ihr großes Wissen einzubringen:

Hier klicken, um zum Video zu gelangen.

Es war eine faszinierende Reise und ich freue mich riesig, wenn ihr auf meinem YouTube Kanal Marion Schneider vorbeischaut und euch die Videos anschaut!

Abonniert meinen Kanal, damit ihr keine Updates verpasst!​ ​

Außerdem könnt ihr mir auf Social Media folgen:​ ​
Facebook: Marion Schneider WK 191​
Instagram: marionauerstedt​

Ich freue mich auf Euch!

Twitter
Facebook