Die Schlafwandler

So heißt ein Buch des Australiers Christopher Clark über die Zeit zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Christopher Clark beschreibt, wie Europa in einen Krieg trieb, und wie ein Baustein sich zum nächsten gesellte, bis der Krieg nicht mehr aufzuhalten war. Auch heute reiht sich wieder ein Baustein zum nächsten. Zunächst wurde ein Land nach dem …

weiterlesen …Die Schlafwandler

Gesellschaftlicher Wandel verlangt politische Veränderung

Wollen wir künftige nationale Politik bestimmen, so ist zunächst eine Besinnung auf die Grundfrage der Schaffung von Werten notwendig. Wird unser Reichtum in der Produktion geschaffen und nimmt er momentan ab – die Zeichen der Depression sind unübersehbar – so ist zu fragen, was die Politik tun kann, um den Erhalt und die Vermehrung der …

weiterlesen …Gesellschaftlicher Wandel verlangt politische Veränderung

Neues YouTube Video: Die Schlafwandler: Wie Kriege geschaffen werden

Seit ca. 40 Jahren studiere ich die europäische Geschichte und erfahre dabei immer wieder, wie dieselben Mechanismen, dieselben Feindbilder und die Unfähigkeit der Herrschenden zur Selbstkritik den Kontinent in Krisen und Kriege stürzen. In meinem neuen YouTube Video betrachte ich die EU und die NATO sowie die Kriege in Georgien 2008 und in der Ukraine …

weiterlesen …Neues YouTube Video: Die Schlafwandler: Wie Kriege geschaffen werden

Rechte und Pflichten der Menschen und Völker der Welt

Alle Menschen und Völker sollen die gleichen Rechte haben: Gewalt als Mittel politischer Auseinandersetzung wird ausgeschlossen, Missachtung strafrechtlich verfolgt Das Leben und alle Elemente der Erde und des Universums werden geachtet und gepflegt Militär und Kriegswaffen werden in Übereinstimmung der Nationen schrittweise abgeschafft. Die so freigesetzten Mittel werden in Nahrung, Gesundheit und Ökologie der Welt …

weiterlesen …Rechte und Pflichten der Menschen und Völker der Welt

DIE MASSAKER DER VERGANGENHEIT und die Betroffenheit jetziger und zukünftiger Generationen

Es ist schwer, ein/e Deutsche/r zu sein. Deutsch zu sein heißt, die Geschichte des Holocaust und die Massaker des Ersten und Zweiten Weltkriegs zu ertragen. Es gibt keine Möglichkeit, ihnen zu entrinnen. Die Last wird leichter mit jeder Generation – aber es ist eine schwere Last. Auf der anderen Seite gibt es hier viel Unwissenheit …

weiterlesen …DIE MASSAKER DER VERGANGENHEIT und die Betroffenheit jetziger und zukünftiger Generationen

Xing
LinkeIn
Twitter
Facebook